CO2 Fußabruck – Basis für mehr Nachhaltigkeit

Eine sorgfältige Analyse des Ist-Zustandes ist die Voraussetzung für jeden erfolgreichen Veränderungsprozess. Das gilt auch für den Bereich der CO2-Effizienz: Nur wer die eigene Klimabilanz kennt und ein genaues Bild davon hat, in welchen Bereichen der Geschäftstätigkeit welche CO2-Emissionen anfallen, kann wirksam gegensteuern. CO2-Bilanzen für Unternehmen (auch: Carbon Footprints) sind deshalb ein essenzieller Bestandteil des Nachhaltigkeitsmanagements.

First Climate beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit der Erstellung professioneller CO2-Bilanzen für Unternehmen. Gerne unterstützen wir mit unseren Dienstleistungen rund um die CO2-Bilanzierung auch Ihr Unternehmen dabei, noch umweltverträglicher und ressourcenschonender zu wirtschaften und so die Erwartungen Ihrer Stakeholder zu erfüllen.

Was erfassen CO2-Bilanzen für Unternehmen?

CO2-Bilanzen für Unternehmen erfassen die Emission aller relevanten Treibhausgase, die durch die Geschäftstätigkeit in unterschiedlichen Bereichen innerhalb eines Jahres verursacht werden.

Berechnet werden unter anderem:

  • direkte Emissionen aus der Nutzung fossiler Brennstoffe für Heizung oder Fuhrpark
  • indirekte Emissionen aus dem Verbrauch von Strom
  • indirekte Emissionen durch Geschäftsreisen oder zugekaufte Rohstoffe

Die wichtigste Anforderung an einen solchen Klima-Fußabdruck: er muss ein möglichst genaues Bild der Realität liefern. First Climate erstellt CO2-Bilanzen für Unternehmen deshalb nach international anerkannten Standards wie dem Greenhouse Gas Protocol oder der ISO-Norm 14064, die ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit garantieren.

Unsere Experten begleiten Sie durch den gesamten Prozess der Bilanzierung. Dazu liefern wir Ihnen einen individuellen Fragebogen für die Erfassung der relevanten Daten. Auf dieser Grundlage stellen Sie die erforderlichen Informationen zusammen und übermitteln sie an unsere Experten, die darauf hin die Berechnung des CO2-Fußabdrucks übernehmen und einen ausführlichen Emissionsbericht erstellen.*

Diese Variante ist das Standard-Verfahren und besonders bequem, weil sie den Aufwand für Sie minimiert. So können Sie sich ganz auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren und sich auf eine professionelle Erstellung Ihrer CO2-Bilanz verlassen. Alternativ bieten wir Ihnen mit unseren CO2-Datenmanagement-Lösungen aber auch die Möglichkeit, Ihre Emissionen mithilfe der maßgeschneiderten IT-Tools von First Climate selbst zu berechnen. Mehr zu diesem Service finden Sie hier.

 

Vorteile der CO2-Bilanzierung mit First Climate

Ihr individueller Emissionsbericht ist eine wichtige Grundlage für alle folgenden Aktivitäten zur Verminderung des Treibhausgasausstoßes Ihres Unternehmens:

  • Auf Grundlage der Emissionsbilanz unterstützen wir Sie dabei, konkrete und realistische Effizienzziele für die verschiedenen Prozesse in Ihrem Unternehmen zu definieren und Maßnahmen zur Zielerreichung zu entwickeln und umzusetzen.

 

  • Die Praxis zeigt, dass mithilfe des Emissionsberichtes in vielen Fällen bislang unerkannte Einsparpotenziale aufgedeckt werden können. Das bietet die Möglichkeit, den Verbrauch von Energie und Ressourcen nachhaltig zu reduzieren. Nicht selten ist damit auch eine direkte Kostenersparnis verbunden.

 

  • First Climate führt im Zusammenhang mit der CO2-Bilanzierung gerne auch eine Benchmark-Analyse für Sie durch, die aufzeigt, wie Ihr Unternehmen in Sachen Nachhaltigkeit im Branchenvergleich abschneidet. Damit liefern wir Ihnen eine wichtige Grundlage für zukünftige Investitions- und Managemententscheidungen in diesem Bereich.

 
 


First Climate ist Ihr Partner, wenn es darum geht, die CO2-Emissionen aus Ihrer Geschäftstätigkeit zu bilanzieren und damit Reduktionspotenziale im Hinblick auf Klimaschutz und Kostenstruktur zu erschließen. Gerne sind wir auch persönlich für Sie da; wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.
 

 
* Hinweis zum von uns verwendeten RFI-Faktor:
Emissionen von Flugzeugen in großer Höhe haben einen stärkeren Effekt auf das Klima als in Bodennähe. Dieser Effekt wird bei der Berechnung des Carbon Footprint durch den RFI-Faktor (Radiative Forcing Index) ausgedrückt. Verschiedene wissenschaftlichen Studien bewerten das Ausmaß dieser Wirkung unterschiedlich. First Climate verwendet einen RFI-Faktor 2,7 und folgt dabei den Empfehlungen des Umweltbundesamtes bzw. der britischen Umweltbehörde DEFRA.